Touring & Relaxing in der Presse

 Oktober 2008


Treffpunkte: Gasthof Linde in Oberwolfach

UNTER DER LINDE

Zupacken ist für ihn selbstverständlich, ob am Herd oder beim Schrauben: Klaus Heitzmann ist Betreiber vom Gasthaus Linde, begnadeter Koch und leidenschaftlicher Aus-der-Patsche-Helfer.

Wenn Klaus über seine Gäste spricht, geht ihm das Herz auf. Egal, ob eine Besucher-Invasion aus dem nahen Elsass, motorradfahrende Frauen oder Biker mit Rangierdefiziten - wenn sich die vielen Dialekte seiner weitgereisten Besucher rund um die großen Tische zum Kauderwelsch vermixen, macht ihm seine Arbeit am meisten Spaß.
Wenn reife Mädels nach der Aufzucht ihrer Kids noch aufs Mopped steigen und zur Linde düsen, findet er das „affengeil". Und es schmeichelt ihm, wenn sich Harri aus Holland in der Einfahrt neben der großen Linde „uff de Nas legt, de Schalthebel abgrachd" - und noch Jahre später mit dem von Klaus gebastelten Provisorium herumfährt. Bei kleineren Pannen lässt der gelernte Koch der „nouvelle cuisine" nämlich gern mal den Schneebesen fallen und legt eine Schrauberstunde ein. Aufwändige Reparaturen überlässt er aber Hausschrauber Fritz. Der Zweiradmechaniker hat schon so manchem verzweifelten Schwarzwald-Tourer wieder auf die Reifen geholfen.

Das ist Tradition:
Das Gasthaus gibt es seit fast 400 Jahren,
die Linde ist ein Naturdenkmal

Das Motto „Touring & Relaxing" hat Klaus zur Philosophie des Gasthauses Linde gemacht. Das heißt: Die Gäste sollen eine erholsame Zeit im Schwarzwald haben. Deswegen sucht er die schönsten Anfahrten heraus, besorgt Mietmotorräder, organisiert mit Tourguide Dieter Ausflüge in die Vogesen oder in den Schwarzwald und macht Übernachtungen bei Partnerhäusern im Ort klar. Nebenbei schmeißt der zweifache Vater die Küche, organisiert Messeauftritte, engagiert sich im Verein „Polio Hilfe Kenia" und sammelt liegengebliebene Biker auf. Und das seit 20 Jahren.
Wie gut, dass im Gasthaus alles im Lot ist. Aber selbst das ist erst so, seit Klaus und seine Frau Barbara den Betrieb führen. Als sie den Laden 1989 übernahmen, schwächelte die Statik nämlich gewaltig. Wen wundert's: Das Gasthaus gab es bereits vor dem Dreißigjährigen Krieg, der Anfang des 17. Jahrhunderts tobte. Es ist sogar noch älter als die gewaltige Dorflinde vor der Tür. Die ist Naturdenkmal - und genauso alt wie die Kirche nebenan, über 250 Jahre.


Schatten-Wirtschaft: Die Linde grünt seit 1750

So altehrwürdig wie die Szenerie ist auch die Familientradition: In vierter Heitzmann-Generation kümmern sich Klaus und Barbara um rastende Touristen. Früher gab es auch einen Hotelbetrieb, doch der wich im Zuge der Grundsanierung mehreren Mietwohnungen. Und nebenan entstand eine 120-Quadratmeter-Garage mit Werkstatt. Ein Traum für jeden Motorradfahrer.
Schade, dass Klaus nicht mehr fährt. Früher war er nicht vom Bock zu kriegen. Doch die Familienplanung, der Betrieb und die anfälligen Knochen ließen wenig Raum für die Leidenschaft. Trotzdem schnuppert Klaus immer noch gern Sprit. Vor der Linde, als Zuschauer an Crosspiste oder Grasbahn - oder bei seinem hauseigenen Biker-Treffen am ersten August-Wochenende. Dann geht in bester Rocker-Manier mit Bier, Bikes, Bässen und Babes handfest die Post ab. Vor einigen Jahren zog die Sause vom Wald ins Gasthaus um. „Man wird ja älter", entschuldigt sich Klaus. Aber die Party hat darunter nicht gelitten.

Sophie Schatter, MOTORRAD NEWS 10/2008

Zur Sache
Treffpunkt: Gasthof Linde (Am Lindenplatz 1, 77709 Oberwolfach, 07834/386 und www.touring-relaxing.de) mit Schankraum, Gartenwirtschaft, XXL-Garage und Werkstatt.
Zeiten: Der Gasthof Linde ist das ganze Jahr geöffnet. Montag ist Ruhetag. Fast 70 Prozent der Linde-Gäste kommen aus der Schweiz, aus Frankreich, Italien und sogar aus England.
Ringsherum: Die Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord und Südschwarzwald sind nahe Motorradreviere. In der unmittelbaren Umgebung schnörkeln sich kleine Pisten durchs Mittelgebirge.
Lage: Der Luftkurort Oberwolfach liegt im Schwarzwald im Dreieck Strasbourg-Villingen-Freiburg.
Anfahrt: Oberwolfach findet sich fast auf den Kilometer genau zwischen den Autobahnen A5 und A81. Der Gasthof Linde liegt mitten im Ort gegenüber der Kirche.
Infos aus der Region bekommt ihr im regionalen Motorrad-Magazin Württemberger Motorrad Spiegel, das es kostenlos bei Händlern und Treffpunkten gibt.


Seitenanfang (Bild-hoch)

 

Motorrad Spiegel