Bikertreffen 2001!

Vom 3. bis 5. August 2001 fand das vierte Bikertreffen in Oberwolfach statt.

Es ist wie verhext und immer das gleiche Theater, nur hat es uns in diesem Jahr nicht ganz so schlimm erwischt. Den Aufbau der Open-Air Bühne konnten wir am Samstag gerade noch trocken erledigen, auch beim Aufbau der Überdachung, sowie des großen Zeltes blieben wir trocken, doch danach gingen wohl sämtliche Dichtungen des Himmels wieder flöten. Regen...Regen...Regen. Am Donnerstag endlich kam leichte Besserung in Sicht, sodaß wir die Inneneinrichtung des Zeltes trocken aufs Gelände karren konnten. Kaum war alles fertig, fing es wieder an zu regnen. Genau so war dann auch der Freitag. Manch einer hatte Glück und kam trocken bis nach Oberwolfach, andere nahmen in Ihren Kombis ein Bad. Ab 17.00 Uhr hörte es dann komplett auf zu regnen, sodaß wir zum ersten Mal am Freitag ein Lagerfeuer machen konnten. DJ Winzig war auch wieder gut drauf und wenn ich so in die Runde geschaut habe: Biker, nichts als Biker. Hat mich sehr gefreut. Wir hatten wohl etwas zu sehr gefeiert, einige kamen am Samstag überhaupt nicht "in die Gänge", was sich etwas negativ in der Teilnehmerzahl bei der Bildersuchfahrt mit nur 38 Teilnehmern niederschlug. Ihr habt trotzdem richtig gehandelt. Keine Ausfälle, keinen Unfall, keinen Stress mit der Polizei und alle wieder wohlbehalten nach Hause gekommen. Der Samstag war dann mal wieder ganz nach meinem Geschmack. Volle Hütte, tolle Stimmung, Bike and Fun, wie es sein soll.

Bei allen Clubs und Freebikern, die mit Ihrer Anwesenheit zum Erfolg beigetragen haben möchte ich mich auf diesem Wege herzlich bedanken und ich hoffe Euch beim Bikertreffen im nächsten Jahr wieder zu sehen, wenn es heißt....

auf zum Bikertreffen nach Oberwolfach.

Lagerfeuer

Am Freitagabend gab es beim Bikertreffen in Oberwolfach eine Premiere.Ein Lagerfeuer brannte die ganze Nacht und lud die Bikerfamilie ein zu einem Plausch unter Freunden.

Was man nicht alles auf seinem Rücken mitnehmen kann.
Frauen haben da so Ihre eigenen Ansichten, entweder Handtäschchen schwingen oder ausgefallene Rucksäcke tragen.
Nagelklotz Wer nicht am Lagerfeuer war, konnte sich im Zelt an einem der Nagelklötze seinen Jacky oder Bier gewinnen. Ich konnte beobachten, mit zunehmendem Alkoholgenuß wurde die Trefferquote immer besser... Nagelklotz

Live-Musik

Band "Too Late"
Feini mit seiner Band "TOO LATE" und "DOLLY DAGGER" aus Haslach gaben die Mischung von Musik zum besten, die bei Bikern ankommt.
Fun-Fun-Fun... Unschwer die Antwort auf die Frage: "Gefällt Euch die Musik ?"

Bildersuchfahrt

Bei nicht ganz koscherem Wetter machten sich 38 Teilnehmer zur Bildersuchfahrt auf. Zu gewinnen gab es wie jedes Jahr als ersten Preis eine Ballonfahrt über dem Schwarzwald, als zweiten Preis einen Rundflug und als dritten Preis 3 Partyfässchen Bier. Also Anreiz genug, die paar Fragen richtig zu beantworten, bei den gefragten Kilometern ein bischen zu schummeln, man weiß ja selbst, wo man überall falsch gefahren ist und die Zeit, die hatte man ja nun wirklich genug.

Der 69-jährige Rik Kenis aus Hamont in Belgien
Der 69-jährige Rik Kenis aus Hamont in Belgien war mit Abstand der älteste Teilnehmer der Suchfahrt
Kniffelige Fragen
Klaus erklärt die Tour
Schon beim erklären der Tour schauten alle ein wenig skeptisch - bei so vielen Gemeindeverbindungsstraßen
Start frei !
Und los gehts...
1. Platz: Peter Sult aus Halle
3. Platz: Dieter Hasser aus Schenkenzell
2. Platz Dieter Geisser aus Mühlenbach (v.links)
Die Gewinner

Schweinsaugenweitspucken

Es war schon interessant, die erzielten Weiten beim Schweinsaugenweitspuken zu messen. Bei 13 Metern dachte ich, dass wir das Meiste geschafft haben, doch die beide auf dem Bild lieferten sich ein Duell, das sich gewaschen hatte. Eddy Weiher vom Syburger Verlag, der das Ganze von der Bühne moderierte gab mir den Tipp, gleich ins Zelt zu gehen. Das bischen Weite würden Sie wohl auch noch schaffen und ich sollte es mir gleich an der Theke gemütlich machen. Die erzielte Weite will ich hier nicht nennen, sonst meldet sich nächstes Jahr keiner mehr. Die Flasche Jacky haben sich die beiden dann redlich geteilt.

Stripshow

Wie im letzten Jahr hatte ich für die Showeinlagen, die Agentur Bobby M. aus Remseck am Neckar verpflichtet, und Bobby hat mit seiner Partnerin seine vorjährige Show noch toppen können. Ich habe Euch ein paar Fotos mit eingebunden, damit Ihr Euch selbst ein Bild machen könnt.

Begeisterte Bikerinnen Für die Mädels gab es wie immer einen Man-Strip, doch das die gleich so ausflippten konnte keiner ahnen. Stripshow
..Lesbenshow Für uns Jungs hatte ich eine Lesbenshow im Programm. Und die war wirklich nur vom Feinsten ! Lesbenshow

Die weiteste Anreise ...

Die weiteste Anreise kam in diesem Jahr aus Barcelona, doch sollte man die Anreise von Rik Kenis aus Hamont Belgien auf Grund seines Alters nicht außer Acht lassen.

Mein Fazit:

So viel Spaß hatte ich noch bei keinem Treffen. Dafür war auch mit Sicherheit Nadja Kschuk verantwortlich, die mir im Vorfeld sehr viel Arbeit abgenommen hat. Dazu kam noch ein eingespieltes Team, dass mir den Rücken freigehalten hat. Ich habe sie schon alle gefragt und na klar, alle sind wieder dabei. Daher der nächste Termin für Euch zum vormerken:

Freitag, 02.08.2002 bis Sonntag, 04.08.2002 in Oberwolfach

Herzlichen Dank, an alle die zum Gelingen beigetragen haben: Jungs und Mädels, ich zähle wieder auf Euch !

Klaus

Presseberichte:

Seitenanfang (Bild-hoch)