Bikertreffen 2000!

Vom 4. bis 6. August 2000 fand das dritte Bikertreffen in Oberwolfach statt.

Wie schon im Jahre 1999 so erging es uns auch im Jahre 2000. Beim Aufbau der Open-Air Bühne am Samstag öffneten sich die Pforten des Himmels. Regen war mal wieder angesagt. Am Montag, beim Erstellen des Zeltaufbaus zur Bühne, war es Gottseidank trocken, während es beim Stellen des großen Gästezeltes, es mal wieder anfing wie aus Eimern zu regnen. Die Innenaustattung des Zeltes, Aufstellen der Theke und Aufbau der Küche, konnten wir dann wieder bei schönem Wetter erledigen. Irgendwie stimmt es mit meinem Timing nicht so richtig. Richtig "mulmig" in der Magengrube wurde es mir am Donnerstag. Regen, Regen, und Besserung war einfach nicht in Sicht. So kam es, wie es kommen mußte. Die Spreu trennte sich vom Weizen. Es war wirklich nichts für "Warmduscher". Der Freitagabend mit DJ "Winzig" kam zwar gut ins laufen, doch es fehlten einfach die Biker, sodaß es fast ein Fest für die einheimische Bevölkerung wurde.
Der Samstag war dann doch trocken, was mich vor allem für die Teilnehmer an der Bildersuchfahrt sehr gefreut hat. Wer mitgemacht hat, hat es sicher nicht bereut. Keinen Tropfen Regen auf der ganzen Strecke, laut den Teilnehmern. Welch angenehme Überraschung! Die Party am Samstag war dann, so wie ich es mir vorgestellt hatte. Angenehme Leute, viele Biker, und vor allem, eine gute Mischung von jung und alt.

Bei allen Clubs und Freebikern, die mit Ihrer Anwesenheit zum Erfolg beigetragen haben möchte ich mich auf diesem Wege bedanken und ich hoffe Euch beim Bikertreffen im nächsten Jahr wieder zu sehen, wenn es heißt....

auf zum Bikertreffen nach Oberwolfach.

Besonders habe ich mich auf den Besuch der "Falcons" aus dem Siegerland gefreut. Uwe und seine bessere Hälfte sind schon seit geraumer Zeit Gast im Wolftal und besuchen mich regelmäßig. Ich hätte nicht gedacht, dass er sein Versprechen hält und mit dem Club zum Treffen kommt. Leider war der Freitag doch ein wenig zu Nass, sodaß man sich entschloß, lieber ein Bier zum Frühstück zu nehmen und die Bildersuchfahrt sausen ließ.

Der Mann mit dem Viktoryzeichen ist Alfred Schay (Autor der Harleyseite), rechts daneben Bärbel Luke und daneben Schays Frau Gisela.

Auf der Bühne steppt der Bär (Bild links) und hinten im Zelt macht sich der Chef an die Mädels der örtlichen Presse ran. (Bild rechts)

Live-Musik


Die Band Dolly Dagger mit Ihrem Chef Armin verstanden es wunderbar, mit Ihrer enormen Spielfreude den Funken überspringen zu lassen. Man kann sie nur weiterempfehlen.

Musikalischer Höhepunkt des Abends waren die "Wiskey Boyz". Mit Ihrem 2.Set zeigten Sie Ihr ganzes Können und begeisterten das Publikum.

Bildersuchfahrt

Bei trockenem Wetter hatten sich am Samstagmorgen 56 Biker entschlossen an der Bildersuchfahrt teilzunehmen, die natürlich wieder mit einigen "scheußlichen" Fragen gespickt war. Den Abgabetermin konnten alle einhalten, da keine Ausfälle zu verzeichnen waren. Von 5 Leuten mit gleicher Punkzahl, traten leider nur noch 4 zum Stechen an, wobei Dieter Haßer aus Schenkenzell beim Schweinsaugenweitspucken, die größte Weite im Stechen erzielte. Die beiden Nächstplazierten brachten es fertig, auf die gleiche Weite zu kommen, sodaß die Plazierung im Nageln mit dem Spitzhammer entschieden werden mußte.

Schweinsaugenweitspucken


Eddy Weiher, Gebietsleiter vom Syburgerverlag, als Ansager.

Es bedarf schon einer etwas ausgefeilten Technik

um beim Schweinsaugenweitspucken
eine gute Weite zu erzielen.

Siegerehrung der Bildersuchfahrt

Stripshow

Wie im letzten Jahr hatte ich für die Showeinlagen, die Agentur Bobby M. aus Remseck am Neckar verpflichtet, und Bobby hat mit seiner Partnerin seine vorjährige Show noch toppen können. Ich habe Euch ein paar Bilder mit eingebunden, damit Ihr Euch selbst ein Bild machen könnt.


Uwe, was macht die bloss...?

Etwas steif der Junge, oder ?

Den Mädels ging es auch nicht anders !

Wenn nur das Publikum
nicht wäre...

Und was sagt der Freund dazu ?

Bobby mit Partnerin

Die weiteste Anreise ...

Die größte Überraschung für mich war Philipp. Sein eMail hat mich doch etwas straucheln lassen. Wer kann auf seinem Bikerfest schon mal ein Kennzeichen aus Südafrika vorweisen ? Der Verrückte ist die ganze Strecke auch noch mit dem Bike gefahren. Große Anerkennung!!!!!
Zwei Schweizer Bekannte staunen nicht schlecht: eine rot-gelbe BMW K1 mit südafrikanischem Kennzeichen ?!

Mein Fazit:

Wenn ich mal den Regen im Griff habe und etwas mehr Biker habe ..........., nein alles Käse. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Der Termin für das nächste Treffen steht schon fest.
Freitag, 03.08.2001 bis Sonntag, 05.08.2001.

Herzlichen Dank, an alle die zum gelingen beigetragen haben: Jungs und Mädels, ich zähle wieder auf Euch !

Klaus

Presseberichte:
Seitenanfang (Bild-hoch)